Teacher Dorothy

Green Island School Yangon

Green Island School Yangon

Einer der Gedanken meiner Auszeit war, dass ich nicht die ganze Zeit alleine in einem Hotelzimmer sitzen und die Wände anstarren, sondern hin und wieder auch mal etwas erleben und ausserdem das „richtige Leben“ in einigen Ländern kennenlernen wollte. Aus diesem Grund habe ich vor meiner Abreise einen Online Kurs „Teaching English as a Foreign Language“ (TEFL) absolviert, um Kiddies im Ausland Englisch mit deutschem Untertitel beizubringen. Eine Herausforderung für mich, denn ich habe zugegebenermaßen bisher nicht wahnsinnig viel mit Kindern zu tun gehabt, und während das Dasein als Manager einen vielleicht ein wenig auf das Lehrersein vorbereitet, so ist die Praxis doch etwas anderes, und es ist lange her, dass ich die Schulbank gedrückt habe – damals gab es zwar auch schon keine Schläge auf die Handfläche mehr, aber die Methoden waren trotzdem wahrscheinlich nicht dieselben.

_MG_7343Meine erste Stelle: Aushilfe bei der Green Island Vor-Schule in Yangon, Myanmar (über diese Schule werde ich einen gesonderten Beitrag schreiben). Ich hatte Anfang Januar hier einen Tag verbracht, und damals mit Khaing Zar, der Eigentümerin der privaten Schule, vereinbart, dass ich ca. 5 Kindern im Alter von 2-5 Jahren ein paar Worte Englisch beibringen würde. So kam ich Mitte letzter Woche wieder hierher zurück, frohgemut in dem Glauben, dass ich 5 kleine Kinder eigentlich meistern können sollte, irgendwie. Am Montag würde es losgehen.

Mein Frohmut hielt an bis Sonntag Nachmittag, als Khaing Zar beiläufig erwähnte, dass sie eine neue kostenlose Englisch-Sommerschule für 7-11 jährige Kinder ins Leben gerufen habe, Montag der erste Tag sei, und ob ich bei 40 Kindern Schluss machen wolle, oder mir mehr zutraue. 40 Kinder?? WIE BITTE??? Mir fiel buchstäblich die Kinnlade aus dem Gesicht. Es geht doch nichts über kleine Herausforderungen im Leben.

Es half auch nicht, dass ich Sonntag Abend etwas aß, das meinem Magen gar nicht zusagte, und die Nacht und den Tag bis zur Sommerschule mehr oder weniger in enger Vertrautheit mit dem Klo verbrachte, während alles wieder den Weg zurückging, den es reingegangen war. Beste Voraussetzungen.
_MG_7645

Es waren am Ende 46 Kinder, und Gott sei gedankt für Khaing Zar, die den Unterricht schmiss, während ich neben ihr leicht schwankend und ausgetrocknet mit starrem Lächeln mein Bestes tat. Den Kindern gefiels, immerhin. Ich versuche übrigens noch nicht einmal, ihnen die Aussprache von „Gudrun“ beizubringen, daher: „Hello, my name is Teacher Dorothy“ „Hello Teacher Dorothy! How are you?“ (Dorothee ist mein zweiter Vorname).

Die Kinder sind übrigens toll – wissbegierig, neugierig, machen sie alles mit, auch wenn sie die fremde Frau mit den gelben Haaren und dem seltsamen Namen manchmal etwas zweifelnd ansehen, im Sinne „was will sie bloss von uns“. Wir geben 3x die Woche Englisch-Unterricht für die 7-11 Jährigen, und 2x für die 2-5 Jährigen. Und das erste Mal in meinem Leben fühle ich mich körperlich grossgewachsen…

IMG_1082
IMG_1069IMG_1085 _MG_7567

6 responses to “Teacher Dorothy

  1. My name is not yet teacher Alexander, tolle Initiative, was ist schon der Unterschied 5 oder 45? Genau wie Du werden es die Kinder nie vergessen! Weisst Du, da war mal eine mit gelben Haaren…….

  2. Hier fehlt nur noch Lea, die immernoch sagt * Mama, wann gehen wir wieder zu Frau Klapp ins Büro :-)*sooooo tolle Fotos und …
    Sie sehen richtig relaxt aus !!! *Neid*

  3. Bestimmt kannst du von der niedlichen Kinderschar auch etwas lernen :=)
    So das du für unser erstes Enkelkind im Oktober gut gewappnet bist *lächel*

    Liebe Grüße
    Karin

  4. Pingback: Die Geschichte einer grossen Leidenschaft – Green Island Schule, Yangon, Myanmar | Explore. Dream. Discover·

  5. Pingback: Re-Issue – Die Geschichte einer grossen Leidenschaft – Green Island Schule | Explore. Dream. Discover·

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s